Die Krankenkassen haben zum 1. April 2013 die Abrechnungsziffer "Facettendenervation" ersatzlos gestrichen.

Leider! Denn vielen Patienten wird mit Facettendenervation sehr gut geholfen. Der Schemrzmittelverbrauch sinkt, es hilft, Operationen zu vermeiden.

Siehe hierzu auch Bekanntmachung der KVB:

http://www.kvbb.de/praxis/ansicht-news/article/ebm-aenderungen-zum-1-april-2013/127//archive/2013/

Die Leistung in die Hände von Schmerztherapeuten zu geben empfinden wir als falsch, da die meisten Schmerztherapeuten weder das Know-how dazu haben, noch die techinsch erforderlichen Geräte oder die klinischen Erfahrungen noch entsprechend kurzfristige Termine. Manchmal haben sie nicht einmal eine Röntgenzulassung. Wie soll das also funktionieren?

Das zählt als Argument vor den Gremien, die ohne unsere Fachgruppenvertreter getagt und entschieden haben, aber nicht.

Wie geht es weiter? Sprechen Sie uns an, wer werden einen gemeinsame Lösung finden!